top of page
Suche

bis du dir sicher?


So weiter wie bisher, oder geht da noch was?


Berechtigte Frage, gerade in der Lebensmitte!


In einer fordernden (Arbeits-)Welt ist es nachvollziehbar, dass es dir wichtig ist, materielle Sicherheit, Geborgenheit, Rituale, feste Abläufe und vertrauensvolle Beziehungen zu haben. Es ist ein existenzielles Bedürfnis, dich sicher zu fühlen.


Wenn es dir jedoch dort nicht gefällt, wo du momentan bist, dann ist es an der Zeit, die Komfortzone zu erweitern oder sogar zu verlassen.


Was hindert dich noch daran?


Klar, es gibt gute Gründe, dort zu verweilen, wo du jetzt bist.


Bist du sicher?


Du kannst die gutgemeinten Gründe, die dich dort verweilen lassen, gerne in Frage stellen! Sie wollen dich ja nur beschützen.


Vielleicht sind ja diese guten Gründe etwas in die Jahre geraten? Du kannst sie ja mitberücksichtigen bei deinen Entscheidungen.


Oder einfach mal über Bord werfen.


Du hast zwei Möglichkeiten (sogar noch mehr) in die Lern- und Entwicklungszone zu kommen:


🎈 für die ganz Vorsichtigen: "Welchen ersten kleinen Minischritt kannst du wagen, um ganz unbemerkt aus dieser Situation herauszukommen? "


🎈für die, die bereit sind für einen grösseren Schritt: "Womit könntest du dich selbst überraschen? Wo würdest du sagen, wow, dass ich das noch erleben darf?"


😏 Was wäre wohl das Schlimmste, was passieren könnte, wenn du deinen Sicherheitsraum, bzw. deine Komfortzone ausweitest, gar verlässt?


⏳ Was fällt dir ein, um diese "Gefahr" einzugrenzen oder sogar abzuwenden?


So, du bist gut ausgerüstet, um das zu tun, was du eh schon weisst!


Denn "Life begins at the end of your comfort-zone" (D. Walsh)


So weiter wie bisher, oder geht da noch was?


Finde es heraus in unserem Kennenlerngespräch!


Ich freue mich auf dich!

11 Ansichten0 Kommentare

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

Opmerkingen


bottom of page